M&W Eging - Werbeagentur, Webdesign nähe Passau und Deggendorf

Alle Beiträge von Bernhard Wimmer

Das Großflächenplakat – die Nummer 1 in der Außenwerbung

Von Kundenseite hören wir immer wieder ” für Großflächenwerbung sind wir zu klein, zu regional. Ist zu teuer und aufwendig.” Das war vielleicht mal. Werbewirkungsforscher bescheinigen dem Großflächenplakat die besten Ergebnisse im Feld der Aussenwerbung. Die modernen Buchungssysteme und Druckverfahren erlauben es selbst, kleine Auflagen von nur wenigen Plakaten genauso wie große Verteilungen günstig zu produzieren und zielgenau zu plakatieren. Wir übernehmen die Auswahl des optimalen Standortmixes  zu einem effizienten Schaltkosten-Durchschnittspreis. Gestaltung, Produktionsabwicklung, Koordination aus einer Hand.

Suchmaschinenoptimierung durch Pressemitteilungen

Nachdem Google immer nervöser auf SEO-Massnahmen reagiert, sollten wir in diesem Feld vermehrt auf Massnahmen setzten, die Traffik und Empfehlungen auf unsere Seite führen. Dazu gehört sicherlich die regelmäßige Platzierung von aktuellen PR-Mitteilungen auf Presseportalen sowie Social Media Portalen.

Unser neuer online PR-Servive setzt hier an. Wir schreiben über Unternehmen interessante Texte und stellen diese in den wichtigsten Presseportalen und Social Media Diensten ins Netz. Mit schon einer platzierten PR-Nachricht im Monat taucht man unter dem passenden Suchbegriff bei Google auf Seite eins auf.

Hier die Vorteile im Überblick:

– Ihre Meldung auf der ersten Seite  bei Google

– Ihr Unternehmen immer aktuell zu finden

– Zuführung von Besuchern auf die website

– minimaler Zeit- und Kosteneinsatz

Mit diesem PR-Service kann jeder unabhängig von seiner bestehenden website viele Kontakte im Netz generieren.

 

In 7 Fragen zur Werbekampagne

Bei vielen Gesprächen mit Kunden bzw potentiellen Kunden wird klar, dass es an strukturierter Vorgehensweise fehlt. Werbung ja, das Werbemittel ist schon mal ausgesucht und los soll es gehen. Was ist jedoch die Strategie dahinter, die kreative Leitidee? Die folgenden sieben Fragen bringen Struktur hinein und schaffen Klarheit.

1. Wer?…………das Briefing

2. Was?………..die Botschaft

3. Wen?……….die Zielgruppe

4. Wie?………..die Gestaltung

5. Womit?……die Werbemittel

6. Wo?………..die Medien

7. Wann?…….die Werbezeit

So geschehen zum Beispiel bei der Wahlkampfkampagne 2008 bei der Kandidatur von Jürgen Dupper für das Oberbürgermeisteramt von Passau. Das Ergebnis? Hören wir Herrn Dupper selbst nach dem Wahlsieg zu Erik Limmer, Geschäftsführer von M&W:

” Einen ganz entscheidenden Anteil an diesem Wahlsieg haben Sie und Ihre Agentur dazu beigetragen. Mit dem von Ihnen schnell und präzise entwickelten Sympathie-Konzept und Strategiepapier sowie dem unverwechselbaren Designstil haben wir unter Ihrer Regie einen lebendigen, fairen und passgenauen Wahlkampf geführt. Mit durchschlagendem Erfolg! Für Ihr hervorragendes Engagement, Ihre Geduld und Ihre zuverlässige Steuerung aller Werbematerialien und zielgenaue Terminierung danke ich Ihnen auch im Namen der gesamten Passauer SPD und der Stadtratsfraktion.”

Die Marke als Wachstumsmotor

Markenentwicklung ist ein langfristiger Prozess. Am Anfang steht immer das Logo als Markenzeichen und das damit verbundene Markenversprechen. Die Marke führt uns aus der Anonymität und wird zum Schwungrad für das Unternehmen. Das Logo innerhalb eines ganzheitlichen CDs wird zum zentralen Anker. Doch was ist ein gutes oder schlechtes Logo? Sind die wichtigsten Kriterien erfüllt – siehe dazu den Logocheck auf www.mweging.de – erübrigt sich eine Geschmacksdiskussion. Viele Unternehmen überprüfen dahingehend ihr CD und es entstehen Re-Designs, um das Logo den Anforderungen der Positionierung anzupassen, ohne dabei die Identität zu gefährden. Sie wissen ja um die Kraft der Marke.